Erlebnispädagogik

Beispiel Erlebnispädagogik

Natur als Medium - Erlebnisse zum Greifen nah - intensive Eindrücke: ein nachhaltiges Instrument zur Förderung von Teamfähigkeit, Kommunikation, Verantwortungsbereitschaft und Eigenverantwortung.

Der Alltag konfrontiert Schüler und Jugendliche mit vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen. Zurechtfinden im sozialen Umfeld, Prüfungsstress, kulturelle Unterschiede und vieles mehr belasten. Erlebnisorientierte Methoden sind in der Gestaltung von Freizeit in der Betreuung von Gruppen und in der Begleitung von individuellen Erfahrungsprozessen weit verbreitet.

Die Methoden lassen sich breit gefächert anwenden und auf individuelle Weise umsetzen.

Jugendliche wollen viel erleben, sich austoben, die eigenen Fähigkeiten entdecken - ohne pädagogischen Zeigefinger und Leistungsdruck.

Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein und Sozialkompetenz wachsen wie von selbst, wenn der Spaß ganz oben auf dem „Lehrplan“ steht. Dabei arbeiten unsere erfahrenen Trainer immer nach dem Motto: safety first - damit bei allem Abenteuergeist nichts schief geht.